Pages Navigation Menu

Männer-Chor Köln-Vogelsang 1952 e.V.

65. Stiftungsfest am 04.11.2017

  1. Stiftungsfest des Männer-Chor Köln-Vogelsang 1952 e.V.

 

Der Vorsitzende des Chors begrüßte pünktlich um 19 Uhr das Publikum im wohlgefüllten Pfarrsaal. Klar, dass so Viele gekommen waren, um mit den Sängern deren 65. Jubiläum zu feiern.

Und es wurde in der Tat eine tolle Feier:

Der Chor selbst eröffnete das Fest mit zwei Opernchören von G. Verdi. Ernani und Zigeunerchor aus dem Troubadur. Applaus und Anerkennung, insbesondere auch für den Dirigenten und Pianisten Martin Kraft. Nachdem dann Peter Gregor das Wort nochmals ergriff und das Programm des Abends vorstellte, erhob sich dann auch noch das Publikum um des kürzlich verstorbenen Sängers Hans Redeligx zu gedenken.

Jetzt kamen aber nochmals die Sänger selbst zur Geltung:

O mio babbino caro von Puccini, und In mir klingt ein Lied von Chopin waren die perfekte Vorbereitung auf die folgende Jubilarenehrung.

So wurden denn besonders geehrt Walter Többen für 25jährige aktive Vereinszugehörigkeit, Helli Solbach, Elisabeth Ilisch und Horst Jänichen für 25jährige inaktive Mitgliedschaft.

Für ihre 40jährige inaktive Mitgliedschaft wurde Else Heuchmer ausgezeichnet.

Dann für 50jährige aktive Sängertätigkeit in unserem Chor wurde dem Sänger Werner Wietelmann gedankt. Ganz besondere Worte des Dankes gingen dann an Karl Krey, der für sein tatsächlich 60jähriges Vereinsjubiläum geehrt wurde. (60 von insgesamt 65 Jahren!).

Sozusagen als ganz besonderes Dankeschön an die Jubilare wurde es dann mehr als festlich im Saal. Mit großer Freude konnte man dem international bekannten Tenor Ray M. Wade jr. Bei seinem ersten Auftritt begeistert zuhören: Vesti la giubba von Leoncavallo und e lucean le stelle, Tosca von Puccini waren die großen Arien eines großen Tenors.

Jetzt musste man einfach eine Pause machen. Gekonnt begleitete der Musiker Werner Remarque die Zuhörer in ihren Gesprächen.

Mit dem zweiten Auftritt der Sänger wurde dann auch der 2. Teil des Festabends eröffnet. Broadwaymelodien mit Medleys von Richard Rogers und Coole Porter brachten wieder einmal das Publikum in Verzückung. Nach der Zugabe Stürmer hervor, Musik Carmen von Bizet, Text von Martin Kraft, freuten sich die Sänger endlich auf ihr verdientes Kölsch. Das Publikum jedoch wurde nochmals von unserem Startenor Ray M. Wade verwöhnt. Dein ist mein ganzes Herz von Lehar, und Honour honour von Johnson, traumhaft vorgebracht, begleitet am Klavier von Martin Kraft. Der Pfarrsaal hatte mal wieder einen ganz großen Moment erleben dürfen. Natürlich bei unserem Chor: dem Männer-Chor Köln-Vogelsang.

Werner Remarque verführte darauf noch seine Zuhörer zum Tanzen. Unser Willy machte noch seine Tombola und Alle waren sich einig: Dieser Chor gehört zu unserer Gemeinde, ist so enorm wichtig für das Leben hier und wird hoffentlich noch viele Jahre weiter hier seine Stiftungsfeste feiern können.