Pages Navigation Menu

Männer-Chor Köln-Vogelsang 1952 e.V.

55. Karnevalssitzung des MCV am 26.01.2018

Nachdem unser 1. Vorsitzender die Jecken im überaus festlich und karnevalistisch geschmückten Gürzenich von Vogelsang begrüßt hatte, zog pünktlich um 19.00 Uhr der Elferrat mit seinem Präsidenten Harald Linnartz, der dies schon zum 46. Mal macht, und der „KKG Nippeser Bürgerwehr“ mit ihrem Kommandanten Markus Lambrecht unter der musikalischen Begleitung der Kapelle „Sound Express“ auf die Bühne. Das heißt, die Bürgerwehr war so stark besetzt, dass sich eine Großzahl der Bürgerwehrer auf die Gänge verteilen musste. Damit die Tanzgruppe für ihre Aufführung genug Platz hatte, mussten noch mehr Bürgerwehrer die Bühne verlassen und die Treppe zur Empore als Standort in Beschlag nehmen. Die hervorragende Darbietung der Tanzgruppe brachte den Saal so richtig in Stimmung.

Ganz bezaubernd war der folgende Auftritt der Kindertanzgruppe „Hellige Knächte un Mägde“ unter Leitung von Frau Vera Palloke.

Nun folgten zwei Soloauftritte.

Zum einen brachte Phillip Öbel mit seinen Krätzchen das Publikum zum Mitsingen und der Lehrer Michael Hehn als der „Nubbel“ mit seiner Rede zum Mitlachen.

Anschließend stürmte die Nippeser Bürgerwehr, auch  „Appelsinefunke“ genannt, wieder die Bühne, diesmal aber in Form des Kölner Dreigestirns. Der Prinz Michael II. der Bauer Christoph und die Jungfrau Emma tanzten frei nach dem Sessions-Motto „us der Reih“ und begeisterten hiermit, und mit ihren Liedervorträgen den Saal.

Nach der Büttenrede in gereimter und ungereimter Form von Willi Armbröster ging es in die Pause.

Danach brachte die Tanzgruppe „Schlenderhaner Lumpe“ unter Leitung von Wolfgang Brock den Saal wieder in Schwung, sodass anschließend Hans Dieter Hahn und Rainer Krewinkel als „Botz un Bötzje“ mit ihrem Zwiegespräch Gehör fanden.

Nun traten noch drei Gruppen auf. Zum einen Ralf Kleefuß, K.H. Veerbeek,  Michael Winkler und Heide Scheerhaus als die „Musikgruppe Kurasch“, danach die artistisch auftretende Tanzgruppe „Höppebeenche“ unter Leitung von Kersten Großmann. Krönender Abschluss einer gelungenen Karnevalssitzung war die „Bigband der Domstädter“ unter Leitung von Thomas Sieger.

Unser Dank gilt allen Teilnehmern, insbesondere unserem seit 46 Jahren die Sitzung leitenden Sitzungspräsidenten Harald Linnartz, dem nun seit

22 Jahren musikalisch begleitenden „Sound Express“ und vor allem Willy Faßbender, der für die Sitzung nun schon seit 36 Jahren als Programmgestalter tätig ist.